Moin Moin Hamburg: Das solltest Du unbedingt sehen!

Hamburg ist immer eine Reise wert. Es gibt so viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, dass man eigentlich nie lange genug in Hamburg Urlaub machen kann. Um sich einen Überblick zu verschaffen und möglichst viele Eindrücke zu sammeln, kann man mit einer Stadtrundfahrt beginnen. Die Busse fahren viele berühmte Plätze, wie etwa den traditionsreichen Hamburger Fischmarkt an, wo sonntags ab 6 Uhr der Wochenmarkt stattfindet, Außerdem kann man vom Bus aus die Hamburger Speicherstadt sehen, wo das bekannte Gewürzmuseum viel Wissenswertes vermittelt. Die alten Lagerhäuser beten einen respektablen Anblick und erinnern an die glorreichen Zeiten der alten Seefahrer, die unter Gefahren wertvolle Güter aus aller Welt in die Hansestadt brachten.

Das Schanzenviertel in Hamburg

Das Schanzenviertel in Hamburg ist als Szeneviertel bekannt und bietet den Besuchern viele originelle Bars, Kneipen und Cafés neben Modeboutiquen und Souvenirläden. Als Mittelpunkt von Kunst und Kultur macht sich das Viertel einen Namen. Wer die Hamburger Szene kennenlernen will, ist hier genau richtig.

Die Alster

Ein Spaziergang um die Alster lohnt sich
zu jeder Jahreszeit!

Die Hamburger Alster mit den bekannten Alsterschwänen muss man unbedingt sehen. Die schöne Anlage der Grünflächen und des Fitnesspfades lockt Einheimische und Gäste an. Hier finden Fitness-Fans außerdem die Möglichkeit zu trainieren, denn am Fitnesspfad entlang stehen Sportgeräte zur freien Nutzung.

Theater und Varieté Theater

Hamburg liebt die Kunst und die Künstler. Hier werden die Theatertradition und das Varieté gepflegt und gehegt. Wer nach Hamburg kommt, sollte wenigstens eine Aufführung besuchen, die Auswahl an Genres ist groß. Berühmt sind zum Beispiel die Musical-Inszenierungen „König der Löwen“ oder „Disney Musicals“. Eine solche Aufführung hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Der alte Elbtunnel und der Aussichtspunkt Steinwerder

Der ehrwürdige alte Elbtunnel verbindet unter der Nordelbe auf einer Länge von 426,5 Metern die Elbinsel Steinwerder mit der Hafenkante an den St. Pauli Landungsbrücken. Durch den Tunnel können Fußgänger und Radfahrer passieren. Vom Strand in Steinwerder hat man den schönsten Ausblick auf die Hamburger Skyline. Von hier aus sieht man den Michel, den Turm der Kirche St. Michaelis, und die Landungsbrücken. Von den Landungsbrücken aus kann man unter anderem Hafenrundfahrten auf kleinen Kuttern unternehmen.

Hamburger Hafen

Der berühmte Hamburger Hafen bietet viel Sehenswertes an. Es gibt Museumsschiffe, die Rick Rickmers und die San Diego, mit vielen interessanten Details, die über die Schifffahrt aufklären und natürlich kann man den lebhaften Handel beobachten, das Be- und Entladen der unzähligen Schiffe aus aller Welt. Der Hamburger Hafen ist mit seiner langjährigen Tradition noch immer ein wichtiger Umschlagsplatz für Waren und Güter. Die moderne Technik am Hafen ist unglaublich und wird technisch interessierte Gäste begeistern. Die einlaufenden Schiffe zu beobachten ist immer einen Blick wert. Auch der Bau der Elbphilharmonie präsentiert sich gut sichtbar.

Reeperbahn und Herbertstraße

Die Amüsierviertel in Hamburg darf man natürlich ebenfalls bei einem Sightseeing nicht vergessen. Die berühmte Reeperbahn bietet den Touristen Kneipen und Bars, die mit dem Rotlichtviertel in Verbindung gebracht werden. Auf der Herbertstraße findet man die dienstbereiten Damen, die man allerdings durch Sichtblenden an den Enden der Herbertstraße bedeckt hält. Frauen ist der Zugang zu diesem Hamburger Special verboten.

Restaurants und Lokale

Wer Hamburg besucht, sollte weiterhin die Küche unbedingt probieren. Neben den zahlreichen Restaurants, welche Fisch und Meeresfrüchte anbieten, sind auch viele internationale Kochkünste zu entdecken. Die gewohnten Touristenwege kann man für kulinarische Entdeckungen schon einmal verlassen. Und schlussendlich ist nach dem anstrengenden Stadtbummel ist eine Thai Massage in Hamburg eine reine Wohltat.