Kausnacks für den Hund: Was Hundehalter über Kauartikel wissen müssen

Die meisten Menschen wissen, dass Hunde gerne kauen. Kauen ist ein natürliches Verhalten aller Hunde. Zum einen erlaubt kauen ihnen, die Welt um sich herum zu erkunden, zum anderen trainieren sie dabei ihre Kiefer und auch Aggressionen werden damit abgebaut. Viel wichtiger vielleicht noch, wenn der Hund die Möglichkeit hat, an dem richtigen Kausnack zu kauen, so hilft ihm dies, die Zähne sauber zu halten. An den richtigen Dingen zu kauen hält den Hund geistig fit und vertreibt die Langeweile.

Wenn Hunden jedoch die richtigen Hundesnacks zum Kauen fehlen, so kann dies zu destruktivem Kauen und anderen Verhaltensproblemen führen. Die Bereitstellung von reichlich Kauspielzeug für Hunde ist eine Möglichkeit, dem Hund seinen angeborenen Wunsch zu kauen zu erfüllen. Den geliebten Vierbeiner mit schmackhaften Leckerlis und essbarem Kauspielzeug für Hunde zu versorgen, stillt nicht nur das Bedürfnis zu kauen – es ist gleichzeitig eine schmackhafte Abwechslung.

Hundeleckerlis – aber welche?

Hundebesitzer werden von Hundeleckerli-Anbietern geradezu überschwemmt. Aber nicht jeder Hundesnack, der es in das Regal im Supermarkt schafft, ist auch wirklich gesund oder auch nur entfernt empfehlenswert. Gott sei Dank werden sich mehr und mehr Anbieter (aber auch Hundebesitzer) darüber bewusst und bringen Hunde-freundlichere Produkte auf den Markt.

Kausnacks, die Freude bereiten

Hundeleckerlies
Eine große Auswahl an Hundeleckerlies
bringt Abwechslung.

Hunde-Kausnacks.de ist ein Onlineshop, der sich den haarigen Familienmitgliedern angenommen hat. Der bewusste Hundebesitzer findet hier eine erlesene Auswahl der besten und gesündesten, aber auch günstigsten Hundeleckerli.

Obwohl kauen gesund für den Hund ist, es ist nicht immer ungefährlich, besonders dann, wenn der Hund die falschen Dinge zum Kauen bekommt. Es versteht sich fast von selbst, dem Hund keine unverdaulichen Kaugegenstände, wie Hartplastik oder Nylon zu geben. Diese Dinge splittern viel zu leicht, was zu Magen-Darm-Blockaden führt. Nicht nur sind diese Blockaden potenziell lebensgefährlich, sie sind auch sehr teuer zu behandeln. Die eindeutig bessere Wahl ist, ein bisschen mehr Geld in ein gesundes Hundeleckerli zu investieren. Idealerweise sollte der Hund jedoch immer beaufsichtigt werden, wenn er an etwas kaut.

Hundekuchen selber machen

Hundeliebhaber, die Selbermachen dem Einkaufen vorziehen, finden im Internet unzählige Rezepte, gesunder und schmackhafter Hundekuchen. Diese Variation eignet sich ausgezeichnet für Hunde mit Allergien, da die Zutaten genau den Bedürfnissen des betreffenden Hundes angepasst werden können.

Wussten Sie:
Im Onlineshop von Hunde-Kausnacks.de gibt es zahlreiche Hundesnacks, die eigens für Hunde mit Allergien hergestellt wurden.

Eine ausgewogene Hundediät

Letztendlich stammt jeder Hund vom Wolf ab. Ganz gleich, wie groß oder klein der heutige Familienhund ist, der gemeinsame Vorfahre ist der Wolf. Viele Menschen nehmen fälschlicherweise an, dass sich nur weil der Hund schon vor Tausenden Jahren domestiziert wurde, sich auch sein Verdauungsapparat dem modernen Menschenleben angepasst hat. Mit dieser Annahme werden dem Hund viele Dinge unterschlagen, die eigentlich zu einer ausgewogenen Diät gehören.

Erbeutet ein Wolf im Wald ein Kaninchen, so bleibt von der Beute nichts mehr übrig. Der Hund verzehrt seine Trophäe buchstäblich mit Haut und Haaren. Aus diesem Grund haben sich Anbieter von „Leckerli für den gesunden Hund“ darangemacht, Kausnacks mit Fell anzubieten. Vielleicht ist das nicht jedermanns Sache, dem Hund jedoch könnte man nichts Besseres anbieten. Kauvergnügen der besten Art sozusagen!

Knochen für den Hund

Fleischknochen sind eine ausgezeichnete Alternative zu anderen Kausnacks. Zu beachten ist jedoch, dass der Knochen der Größe des Hundes angepasst ist. Ist der Knochen zu hart, so können Verletzungen in der Mundhöhle entstehen, im schlimmsten Fall, sogar ein Zahn brechen.

Wussten Sie:
Gekochte Knochen, wie auch immer gut gemeint, sind potenziell lebensgefährlich, da sie splittern. Neben den lebensgefährlichen Blockaden können Knochensplitter den Magen-Darmtrakt perforieren, was zu weiteren Beschwerden führt.

Zusammenfassung

Kauen ist für den Hund mehr als nur an etwas zu beißen und zu knabbern. Es ist ein angeborenes Bedürfnis, das ihn geistig fit, die Kiefer stark und die Zähne sauber hält. Darüber hinaus, macht der richtige Kausnack Schluss mit der Langeweile – oder dem Kauen an unerwünschten Gegenständen wie Möbeln oder Schuhen.

Schreibe einen Kommentar

Wir bei Facebook

SuperWebTricks Loading...