E-Learning: Die Vor- und Nachteile

Heutzutage kann durchaus von einer regelrechten Wissenschaftsgesellschaft gesprochen werden, in der ein großer Druck zu einer regelmäßigen Weiterbildung herrscht.

Im beruflichen Kontext führt die rasant fortschreitende Digitalisierung und der Zuwachs an innovativen Wissensständen außerdem dazu, dass eine stetige Weiterqualifizierung sogar absolut unerlässlich ist. Auf ein umfangreiches Weiterbildungsangebot für ihre Mitarbeiter können Unternehmen heutzutage beispielsweise kaum mehr verzichten.

Heute stehen dafür jedoch längst nicht mehr nur die klassischen Schulungen in der Offline-Welt zur Verfügung, sondern ebenfalls das E-Learning, dessen Bedeutung im Alltag der Menschen kontinuierlich zunimmt. Weitere Informationen zu Erklärvideos bei Schulungen finden Interessierte in großer Anzahl im Internet. Daneben erklärt der folgende Beitrag, welche Vor- und Nachteile das innovative E-Learning auszeichnen.

Die Vorteile des virtuellen Lernens

Die Bereitstellung von Online-Lernangeboten steht heute noch an ihren Anfängen – jedoch steigt die Akzeptanz für das virtuellen Lernen immer weiter an. Der Grund dafür besteht zweifelsfrei in den zahlreichen Vorteilen, die von den modernen E-Learning-Angeboten ausgehen.

PC, auf dem eine Online-Schulung läuft, steht auf einer Couch.
Viele schätzen es, dass sie dort lernen können,
wo es für sie am besten passt.

Unabhängig von Ort und Zeit
Sowohl in einer räumlichen als auch in einer zeitlichen Hinsicht bietet das E-Learning eine überaus hohe Flexibilität. Anders als bei den herkömmlichen Präsenzveranstaltungen existieren keine festgelegten Termine für die Schulungen, sondern das Lernen kann vollständig an die eigenen Ressourcen angepasst werden.

Hohes Kosteneinsparpotential
An Präsenzveranstaltungen kann stets nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern anwesend sein. Im Bereich der virtuellen Lernangebote ist die Teilnehmerzahl jedoch theoretisch unbegrenzt.

Entsprechende Programmlizenzen können für sämtliche Unternehmensmitarbeiter genutzt werden. Darüber hinaus sind keine Ab- und Anreisekosten aufzubringen, das gleiche gilt für die Durchführung und Planung der Lehrveranstaltung.

Sichergestellte Qualität
Da das jeweilige Programm für das E-Learning nur ein einziges Mal bereitgestellt werden muss, sind hinsichtlich der Qualität der Inhalte keinerlei Unterschiede zu befürchten.

Bei dem virtuellen Lernen spielt so zum Beispiel die aktuelle Tagesform des Dozenten keinerlei Rolle – die gleichbleibende Qualität des Lernens ist so für alle Teilnehmer zu jeder Zeit sichergestellt.

E-Learning: Gibt es Nachteile zu berücksichtigen?

Dennoch kann das moderne E-Learning auch mit einigen Schwierigkeiten einhergehen, die allerdings hinter den Vorteilen schnell in den Hintergrund treten. Zu bedenken sind diese dennoch vor der Entscheidung für oder gegen die Einführung eines modernen E-Learning-Konzeptes.

Compute, auf dem ein Schreibblock und ein Stift liegen
Manche bevorzugen eventuell eher klassische Lernmethoden.

Vernachlässigung der lerntheoretischen Aspekte
Da die Lernform des virtuellen Lernens noch in ihren Kinderschuhen steckt, liegt der Fokus noch im Rahmen der Durchführung und der Erstellung noch immer auf den technischen Aspekten. An der Erstellung der Konzepte sind aktuell erst eine geringe Anzahl an Didaktikern beteiligt, wodurch die Gefahr besteht, dass die lerntheoretischen Aspekte vernachlässigt werden.

Technische Kenntnisse von Vorteil
Kritiker des E-Learnings äußern daneben oft, dass durchaus Kenntnisse von unterschiedlichen Medien und Sicherheit im Umgang mit den technischen Geräten vorhanden sein muss, damit das virtuelle Lernen wirklich effektiv genutzt werden kann.

Zu Ablehnung oder Unsicherheiten kann dies vor allem bei älteren Mitarbeitern beziehungsweise Lernenden führen.

Nötige Selbstdisziplin
Da das virtuelle Weiterbildungsangebot vollkommen orts- und zeitunabhängig in Anspruch genommen werden kann, müssen sich die Nutzer auf ihre eigene Disziplin verlassen.

Für den Lernerfolg kann auf die Kompetenz des selbstständigen Lernens und der Aufrechterhaltung der Motivation schließlich nicht verzichtet werden. Dieser Punkt wird insbesondere bei E-Learning-Konzepten, welche langfristig angelegt sind, von den Lernenden oft als belastend und anstrengend empfunden.