Beste Städte für Auswanderer

Wer kennt es nicht? Du hast eine weitere schlechte Woche auf der Arbeit und empfindest deinen Arbeitgeber als unflexibel. Du merkst, dass sowohl Deine berufliche als auch Deine persönliche Weiterentwicklung stagniert. Das Wetter präsentiert sich seit Tagen nur grau in grau und deine Nachbarn knurren dich nur an, anstatt dich freundlich zu grüßen und in eine angenehme Unterhaltung zu verwickeln.

Kurzum: Das Maß ist voll und Du träumst Dich in Gedanken in ein Leben im Ausland. Dort erwarten dich nicht nur eine höhere Lebensqualität in Form von gutem Wetter, atemberaubender Natur und wunderschönen Bergen, Seen und wilden Küstenabschnitten. Du lernst auch ständig freundliche Menschen mit einer fröhlichen Mentalität kennen und findest im Handumdrehen eine anspruchsvolle, gut bezahlte Anstellung in einem dynamischen Unternehmen, das deine Arbeit wertschätzt.

Junger Mann wartet auf seinen Abflug

In der Realität wird es natürlich nicht ganz so einfach sein, erfolgreich auszuwandern und die damit verbundenen Herausforderungen zu meistern, zu denen sich unter anderem folgende Fragen stellen: Was wird aus dem Kontakt zu meinen Verwandten und Freunden? Wie finde ich einen guten Arbeitgeber? Was benötige ich für eine Arbeitserlaubnis in meinem Wunschland? Reichen meine Fremdsprachenkenntnisse wirklich aus? Wohin genau soll es eigentlich gehen?

Es gibt viele realistische Optionen, um auszuwandern. Da die meisten Menschen gute Englischkenntnisse haben oder private Englischlehrer sie schnell und gut auf das Leben in einem englischsprachigen Land vorbereiten können, sind die folgenden vier Städte heiße Kandidaten, um als deine neue Heimat in Frage zu kommen.

Sie bieten allesamt gute berufliche Möglichkeiten, einen hohen Lebensstandard und gute Lebensqualität. Außerdem liegen sie in Ländern, die relativ freizügige bzw. aufgeschlossene Einwanderungsregeln für gut ausgebildete Menschen verfolgen und Einwanderungsprogramme bieten, die zu dem passen können, was Du suchst beziehungsweise, was Du zu bieten hast.

Vancouver

Luftaufnahme von Vancouver

Vancouver in Kanada ist eine multikulturelle Stadt, die einerseits an der Pazifikküste liegt und andererseits mit den waldigen North-Shore-Mountains Möglichkeiten zum Wandern, Biken und Wintersport bietet. Es ist alles in allem eine atemberaubenden Naturkulisse.

Die Stadt fördert durch ihre Lage eine gute Work-Life-Balance. Das insgesamt milde Klima ist vergleichbar mit dem in Mitteleuropa, allerdings zusätzlich zu die Feuchtigkeit der Küste geprägt.

Die Wirtschaft in Vancouver ist vielfältig. Film und Fernsehen und die Technologiebranchen sind die Aushängeschilder der Stadt. Optionen für gute Anstellungen finden qualifizierte Fachkräfte der IT, des Ingenieurwesens, des Gesundheitswesens und der Finanzwelt.

Kanada glänzt mit einem gut entwickelten Einwanderungssystem, das anhand von Punkten organisiert ist. Für qualifizierte Fachkräfte ist es attraktiv. Im kanadischen Punktesystem werden Faktoren wie Alter, Ausbildung, Berufserfahrung und Sprachkenntnisse berücksichtigt.

Die Einwanderungsprogramme Express Entry System und Provincial Nominee Program können von besonderem Interesse sein. Ersteres richtet sich an qualifizierte Fachkräfte und letzteres sucht Personen, die bereit sind, sich in bestimmten Provinzen niederzulassen.

In jedem Fall lohnt es sich, die aktuellen Informationen und Programme der kanadischen Einwanderungsbehörde IRCC anzuschauen, um die aktuellen Bestimmungen kennenzulernen und zu überprüfen, ob Kanada als Einwanderungsland in Frage kommt.

Toronto

Blick auf die Downtown Toronto

Toronto ist die Hauptstadt und größte Stadt Kanadas. Sie liegt am Nordwestufer des Ontariosees und bietet mit einer guten Infrastruktur, öffentlichen Verkehrsmitteln und vielen Freizeitmöglichkeiten im Grünen eine hohe Lebensqualität.

Die Atmosphäre der Stadt gilt als besonders tolerant und aufgeschlossen. Die Gemeinschaft ist multikulturell und es wird gerne gesehen, wenn sich Einwanderer mit ihrem kulturellen Hintergrund in ihre neue Heimat einbringen..

Toronto ist Kanadas Wirtschaftszentrum und ein global wichtiger Finanzplatz. Neben dem Finanzwesen gibt es im “Silicon Valley des Nordens” viele Arbeitsplätze für qualifizierte Fachkräfte im Bereich der modernen Informationstechnologien. Doch es gibt auch weitere Berufe, für die in Kanada Arbeitnehmer gesucht werden. Am besten informierst Du Dich auch hier über die kanadische Einwanderungsbehörde IRCC, welche aktuell besonders gefragt sind.

Melbourne

Skyline von Melbourne

Melbourne in Australien ist beliebt wegen seiner lebendigen Kunst- und Kulturszene, seiner hohen Lebensqualität und seinem angenehmen Klima. Es liegt im Süden Australiens an der Küste zwischen dem Indischen Ozean und dem Pazifik.

Die Stadt trumpft mit schönen Parks und Stränden auf und mit einem gut funktionierenden Gesundheitssystem und mit guten Bildungsmöglichkeiten.

Neben Anstellungsmöglichkeiten in der Finanzbranche, IT und in der Kreativwirtschaft bietet die Stadt, die eines der Wirtschaftszentren in Australien ist, auch ein dynamisches Ökosystem für Start-ups, was besondere Karrierechancen verspricht.

Australien hat für die Einwanderung von Fachkräften ebenfalls ein Punktesystem, das auf ähnliche Kriterien achtet, wie das in Kanada. Es gibt verschiedene Visa-Optionen, wie zum Beispiel das Skilled Independent Visa, das sich an qualifizierte Fachkräfte richtet, oder das Regional Sponsored Migration Scheme, welches die Einwanderung in bestimmte Regionen fördert.

Am besten informierst Du Dich auch hier über die offizielle australische Einwanderungsbehörde, das Department of Home Affairs, welche Programme aktuell besonders hoch im Kurs stehen und ob Du mit Deinen Qualifikationen ein vielversprechender Kandidat für die Einwanderung nach Australien bist.

Auckland

Skyline von Auckland

Auckland in Neuseeland ist die größte Stadt in Neuseeland. Sie liegt im Norden der North Island. Die Stadt bietet Schönheit durch die Natur, die durch den Pazifik sowie die Insellandschaft geprägt ist und sie ist bekannt für ihre freundliche Bevölkerung.

Die Lebensqualität hoch und vor allem Liebhaber von Natur- und Outdooraktivitäten werden die Möglichkeiten Aucklands zu schätzen wissen. Wandern, Segeln, Surfen und Tauchen sind nur einige wenige Optionen, denen in Auckland nachgegangen werden kann.

Da Auckland ein bedeutendes Wirtschaftszentrum im Südpazifik ist, können Fachkräfte in verschiedenen Sektoren Beschäftigungen finden. Neben Finanzen, IT, Technologie und Tourismus ist Auckland bekannt dafür, Start-Ups mit innovativen Ideen anzuziehen.

Um nach Neuseeland einzuwandern und dort arbeiten zu dürfen, bedarf es eines Visums. Auch Neuseeland hat ein Punktesystem, das Skilled Migrant Category genannt wird. Es basiert auf Faktoren wie Alter, Ausbildung, Berufserfahrung und Sprachkenntnissen. Die Einwanderungspolitik des Landes fördert Einwanderung von Fachkräften besonders, vor allem, wenn sie bereit sind, sich in bestimmten Regionen niederzulassen.

Aktuelle Informationen, Bestimmungen und Details kannst Du bei der neuseeländischen Einwanderungsbehörde erfahren, die in das Ministry of Business, Innovation & Employment integriert ist.

Fazit

Egal, wie ernsthaft Deine Überlegungen sind, auszuwandern. Informiere dich in jedem Fall gründlich über deine realistischen Optionen, die rechtlichen Rahmenbedingungen für ein Arbeitsvisum und die Folgen in dem Land, das zu verlässt. Die Entscheidung auszuwandern sollte nicht Hals über Kopf getroffen werden, sondern verlangt eine überlegte und geduldige Planung.
Entscheidest du dich für die Auswanderung, weißt du, dass du in Kanada, Australien und Neuseeland Optionen finden kannst, die dich dem erfüllenden Leben im Ausland näher bringen.