Wo investieren? – 5 Geldanlagen mit Potenzial

Der Wunsch von Anlegern ist eigentlich immer derselbe: möglichst viel aus bereits vorhandenem Kapital machen. Klassische Sparmethoden sind deshalb bei den meisten Investoren schon lange abgeschrieben. Niedrige Zinsen und Verluste durch die neu eingeführten Strafzinsen tragen einfach nicht mehr zur Kapitalsteigerung bei. Glücklicherweise gibt es für Anleger zahlreiche lukrative Alternativen.

Hohe Inflationsrate in Deutschland

Symbolbild Inflation

Es ist normal, dass Geld mit der Zeit zunehmend an Kaufkraft verliert. Die Preise steigen, die Verschuldung steigt und die Geldmenge dadurch ebenso. Doch je mehr Geld im Umlauf ist, desto weniger ist dieses Geld wert. Im Idealfall sollte die jährliche Inflationsrate bei rund 1%, maximal jedoch bei 3% liegen. Im November 2021 lag die Inflationsrate Deutschlands allerdings bei saftigen 5,2%.

Weil es auf normale Spareinlagen fast keine Zinsen mehr gibt, verliert das Geld auf der Bank also stetig an Wert. Grundlegend sollten die Zinsen zumindest die Inflation abdecken, so dass das Guthaben nicht sinkt.

Interessante Investmöglichkeiten mit Zukunft

Immer mehr Anleger entschließen sich aufgrund der schlechten Zinssituation also dafür, ihr Geld in spekulativere Anlagen zu investieren. Diese bieten zwar ein höheres Risiko, können aber auch durch hohe Rendite glänzen. Wer es schafft, mit klugen Investitionen in einen Zukunftsmarkt einzusteigen, kann sein Kapital im besten Fall also langfristig vergrößern.

Krypto und NFT

Die Blockchain Technologie hat die IT-Branche, aber auch den Finanzmarkt revolutioniert. Nachdem Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, in den letzten Jahren solch einen starken Wertzuwachs erlebt haben, ziehen immer mehr Anleger eine Investition in die digitalen Währungen in Betracht. Dieses Jahr hat vor allem Shib für Aufsehen gesorgt. Wer den (Shib) Shiba Inu Coin kaufen möchte oder andere Kryptowährungen im Visier hat, sollte sich vorab aber ein wenig einlesen.

Besonders neuartig ist das Konzept der NFTs. NFT steht für Non-Fungible Token, also nicht-austauschbarer Token und spielt vor allem im Bereich der Krypto-Kunst eine Rolle. Anleger können mit Kryptowährungen digitale Wertgegenstände wie Videospiele, Pixel-Collagen oder ähnliches kaufen. Der NF Token gilt dabei als Eigentumsnachweis. Auf diese Weise können Investoren also nicht nur in den Krypto-Markt, sondern auch in den Kunstmarkt einsteigen.

IPO (Initial Public Offering) – Aktien

Aktien sind die börsengehandelten Wertanlagen, die wohl den meisten Leuten bekannt sind. Doch nicht jeder Anleger weiß, dass es Alternativen zum normalen Aktienkauf gibt. Besonders lukrativ sind die sogenannten IPOs. Dabei handelt es sich um die Erstausgabe von Aktien im Rahmen des Börsengangs eines Unternehmens.

Weil zu diesem Zeitpunkt Angebot und Nachfrage noch keine großen Auswirkungen auf die Preisbildung haben, können Investoren zum Zeitpunkt der IPO meist relativ viele Wertpapiere zu günstigen Preisen erstehen. Gelingt es dem Unternehmen dann, an der Börse gut zu performen, kann durch eine starke Nachfrage ein großer Gewinn für Anleger entstehen.

Europa-Aktien

Eiserne Bullenfigur vor Europa-Flagge

Der europäische Markt ist stark am Wachsen. Das sieht man auch, wenn man sich den Euro-Index Stoxx 600 ansieht: er ist geprägt von hoher Stabilität und gutem Wachstum – trotz der Pandemie. Die bekannte Investmentbank Goldman Sachs erwartet einen weiteren guten Anstieg um bis zu 10%.

Das bedeutet, dass auch die im Index enthaltenen Werte gut performen sollten. Waren noch vor einigen Jahren die internationalen Märkte das Maß aller Dinge, steigen heute immer mehr erfahrene Anleger auf Europa-Aktien um.

Die Londoner Börse

Schon seit den ersten Brexit-Vorläufen sind die Preise an der Londoner Börse am Sinken. Es ist davon auszugehen, dass dieser Trend sich bald umkehren wird. Im Klartext heißt das: Aktuell kann man Aktien an der Londoner Börse sehr billig kaufen und auf einen guten Wertzuwachs in den nächsten Jahren hoffen.

Selbiges gilt übrigens auch für den Forex-Markt: Experten gehen davon aus, dass Sterling und Pfund sich bald gut erholen werden, was immer mehr Anleger dazu anregt in britische Devisen zu investieren.

Öl

Wer eine Ölheizung hat und sein Auto regelmäßig betankt, weiß, wie schwankend die Ölpreise sind. Trotz der Klimadebatte ist aktuell nicht von einem Wertverfall des Rohstoffes auszugehen. Experten sind sich sogar einig darüber, dass der Ölpreis wieder weiter ansteigen kann. Anleger sollten sich aktuell also eingehend über ein mögliches Investment in den gefragten Rohstoff informieren.