Mit diesen Hausmitteln können Sie Ihre Haare natürlich aufhellen

In Anbetracht der aktuellen Corona-Pandemie sind auch die Friseure dazu gezwungen, vorübergehend auf Kundentermine zu verzichten. Wer seinen Haaren dennoch ein paar modische Highlights versehen möchte, der kann sich einfache Hausmittel zunutze machen. Wir verraten Ihnen in unserem heutigen Artikel, mit welchen Hausmitteln Sie Ihre Haare wirksam aufhellen können und was Sie bei der Anwendung beachten sollten.

Kamillentee – Verwöhnt das Haar mit pflegenden Ölen

Kamillenblüten in einm Teeglas
@ Pixabay / congerdesign

Kamillentee kommt Ihnen nicht nur bei einer Erkältung zugute, sondern lässt sich zudem auch als schonendes Aufhellungsmittel nutzen. So sind Kamillenblüten reich an ätherischen Ölen, die das Haar nähren und die Kopfhaut auf sanfte Art und Weise beruhigen. Um die Anwendung mit Kamillentee durchführen zu können, sollten die Haare zunächst gründlich gewaschen und mit einer reichhaltigen Kur gepflegt werden. Anschließend kochen Sie rund sechs bis acht Beutel Kamillentee mit siebenhundert Millilitern Wasser auf und lassen die Flüssigkeit anschließend gut ziehen. Sobald der Tee abgekühlt ist, kann er als wohltuende Spülung genutzt werden. Die Verwendung von Kamillentee empfehlen wir Ihnen vor allem dann, wenn Sie eine besonders schonende Aufhellung mit einem sehr dezenten Effekt bevorzugen. Sofern Sie Ihr Haar um mehrere Nuancen aufhellen möchten, sollten Sie die Anwendung jedoch regelmäßig wiederholen. Sollten Sie einen noch stärkeren Effekt bevorzugen, so bietet Ihnen das Unternehmen Kevin Murphy passende Aufhellungs-Sprays.

Unser Tipp: Da Kamillentee die Haarstruktur nicht angreift, kann er problemlos bei bereits blondiertem Haar genutzt werden.

Honig – Sorgt für eine besonders schonende Aufhellung der Haare

Honig fließt von einem Löffel
@ Pixabay / stevepb

Eine weitere sehr schonende Art der Aufhellung lässt sich mit Honig erzielen. Für den Aufhellungs-Effekt ist das in dem Honig vorkommende Enzym Glucose-Oxidase verantwortlich, das in Verbindung mit Wasser in Wasserstoffperoxid umgebaut wird. Für die Anwendung müssen Sie daher lediglich zwei bis vier Teelöffel Honig mit einer passenden Kur vermischen. Das Gemisch wird anschließend auf die Haare aufgetragen und mit einem grobzinkigen Kamm verteilt. Wenn Sie den Effekt noch verstärken möchten, sollten Sie Ihre Haare während der Einwirkzeit mit einem Handtuch umhüllen. Das Honig-Treatment kann nun mehrere Stunden einwirken und wird anschließend gründlich ausgespült.

Unser Tipp: Damit Sie den Honig noch gleichmäßiger ins Haar einarbeiten können, sollte dieser vor dem Anmischen des Treatments bei niedrigen Temperaturen erhitzt werden.

Zitronensaft – Für sichtbare Aufhellungs-Ergebnisse

Wenn Sie eine merkliche und rasche Aufhellung Ihrer Haare wünschen, so erweist sich Zitronensaft als ideales Hausmittel. Da die in dem Saft enthaltene Säure die Haare jedoch nachweislich strapaziert, sollten Sie keinesfalls auf eine zusätzliche Pflege verzichten. Für die Anwendung verteilen Sie rund zweihundert bis dreihundert Milliliter Zitronensaft mit einem Kamm oder einer Sprühflasche gleichmäßig im Haar. Nun umwickeln Sie Ihre Haare mit einem Handtuch und lassen die Flüssigkeit für rund fünfzehn Minuten einwirken. Anschließend spülen Sie den Zitronensaft gründlich aus und pflegen Ihre Mähne mit einer nährenden Kur. Eine große Auswahl hochwertiger Pflegeprodukte finden Sie bei Christophe Robin. Damit Ihre Haare nicht austrocknen, sollten Sie die Anwendung maximal einmal pro Woche wiederholen.

Unser Tipp: Sofern Sie eine etwas schonendere Variante wünschen, können Sie den Zitronensaft auch mit Wasser vermischen, sodass Ihr Haar weniger stark beansprucht wird.

Backpulver – Bleicht sanft das Haar und neutralisiert einen lästigen Gelbstich

Backpulver lässt sich nicht nur in der Küche vielseitig anwenden, sondern leistet auch als natürliches Bleichmittel sehr gute Dienste. Für die Anwendung werden zunächst zwei Packungen Backpulver mit zweihundert bis dreihundert Milliliter Wasser vermischt. Die fertige Masse wird nun gleichmäßig in den Haaren verteilt und muss anschließend rund fünfzehn Minuten einwirken. Anschließend werden die Haare gründlich gewaschen, bis alle Rückstände entfernt sind.

Gut zu wissen: Backpulver hellt das Haar nicht nur sichtbar auf, sondern neutralisiert zudem auch lästige Rot- und Gelbstiche. Daher ist dieses Mittel ideal für Sie, wenn Sie sich einen besonders klaren Blond-Ton wünschen.

Fazit: Die Natur hat eine Vielzahl wirksamer Aufhellungsmittel zu bieten

Wenn Sie sich einen sonnengeküssten Blond-Ton wünschen, müssen Sie keinesfalls direkt zur Blondierung greifen. Mithilfe der hier genannten Hausmittel dürfen Sie sich über ein herrliches Beach-Blond freuen. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Tipps weiterhelfen konnten und wünschen Ihnen viel Spaß bei der Anwendung.