Lichtschutzfaktor für die Haut

Ob wir uns im Urlaub am Meer, im Gebirge oder einfach nur im Garten oder in der Stadt aufhalten: Wer im Sommer an der frischen Luft ist, tut sich und seiner Gesundheit etwas Gutes. Dennoch sollten wir dabei in keinem Fall auf den passenden Sonnenschutz verzichten. Die meisten von uns haben diesen Satz bereits einige Male in ihrem Leben gehört. Vor allem Ärzte sprechen immer wieder darüber. Doch warum ist Sonnenschutz für unsere Haut denn eigentlich so wichtig und weshalb sollten wir in keinem Fall auf diesen verzichten?

Die Haut schützen

Wenn es um unsere Hautpflege geht, sollten wir alle kein Pardon kennen!
Nicht nur der lästige Sonnenbrand kann durch zu viel Sonne entstehen, sondern auch Hautschäden kann die gefährliche UV-Strahlung verursachen. Wer die Sonne liebt und sich gerne in ihr badet, sollte dies also in keinem Fall ohne den geeigneten Sonnenschutz tun. Auch das Make-up sollte den passenden Lichtschutzfaktor übrigens beinhalten. Make-up mit Lichtschutzfaktor ist deshalb so wichtig, da die UV-Strahlung auch dann gegeben ist, wenn wir es gar nicht vermuten würden, nämlich beispielsweise im Winter oder im Frühjahr. Zwar hat die Sonne hier noch nicht so viel Kraft wie in den Sommermonaten, dennoch kann die Strahlung der Haut schaden.

Schöne Haut braucht Pflege!

Rothaarige Frau mit Sommersprossen
Gerade bei empfindlicher Haut ist der Schutz vor Sonnenschäden unerlässlich.

Wer seine jugendliche Haut lange behalten will, sollte keine Ausnahmen kennen, wenn es um die Hautpflege geht. Wir alle benötigen Vitamin D, das wir praktisch kaum aus der Nahrung, dafür jedoch aus der Sonnenstrahlung bekommen können. Aus diesem Grund ist es auch ratsam, wenn wir uns auch in den Wintermonaten immer wieder vor das Haus wagen. Dennoch gehört auch zu dieser Jahreszeit stets ein Lichtschutzfaktor ins Beauty-Programm. Damit sollte nicht nur das Gesicht, sondern auch der Hals, das Dekolletee sowie die Hände eingecremt werden.

Wenn wir unserer Haut zu viel Sonne zumuten und sie dabei nicht schützen, kann es dabei schnell zu Hautschäden wie Altersflecken, Sonnenflecken und andere Pigmentstörungen sowie zu Fältchen und Falten kommen. Wer also noch sehr lange jugendlich aussehen möchte, sollte den Lichtschutzfaktor nicht vergessen!

Die UV-Strahlung

Bei UV-Strahlen handelt es sich um Strahlen, die kurzwellige und energiereicher sind, als das sichtbare Licht es ist. Mit unserem menschlichen Auge können wir die Strahlung nicht wahrnehmen, was die Sache noch gefährlicher macht.

Generell unterscheiden wir zwischen drei verschiedenen Formen der Strahlung. Wir sprechen dabei von den UV-A-, UV-B- sowie UV-C-Strahlen. Im Sonnenlicht sind alle drei Varianten enthalten. Grundsätzlich wird die UV-C-Strahlung bereits durch unsere Ozonschicht abgefangen, doch die UV-A- und UV-B-Strahlen schaffen es auch bis zur Erdoberfläche.

Wie intensiv die UV-Strahlung ist, hängt übrigens von unterschiedlichen Faktoren ab. So kommt es dabei beispielsweise auf die Tages- und Jahreszeit, die geographische Lage und auch auf den Grad der Bewölkung an. Im Frühjahr und im Sommer ist die Strahlung natürlich besonders stark. Doch auch im Winter, können Schnee und Eis die Intensität der Strahlen steigern.

Für unsere Haut ist es besonders wichtig, dass wir uns nicht nur für die passenden Pflegeprodukte, sondern auch für den passenden Sonnenschutz und gegebenenfalls das passende Make-up mit Lichtschutzfaktor entscheiden, wenn wir sie noch lange jung und gesund halten wollen.

Wir bei Facebook

SuperWebTricks Loading...