Händetrocknungs-Systeme im Vergleich: Deshalb sind Papierhandtücher am effektivsten

In der gegenwärtigen Situation spielt die Reinigung der Hände eine besondere Rolle. Doch mit dem Waschen der Hände hört die Handhygiene nicht auf: Das abschließende Trocknen übernimmt ebenfalls eine entscheidende Funktion. In vielen Einrichtungen befinden sich dazu elektrische Handtrockner, die zwar hygienisch erscheinen, in der Realität jedoch die Verbreitung der Bakterien drastisch erhöhen können. Keime und Viren werden durch das Luftgebläse im Raum verbreitet und im schlimmsten Fall an andere Personen weitergegeben. Als Alternative bieten Papierhandtücher eine hygienesichere Lösung. 

Hände trocknen: Abschluss der optimalen Handhygiene

Handreinigung, Desinfektion und Infektionsschutz spielen in Zeiten von Corona eine zentrale Rolle. Die Hände gelten als einer der relevantesten Übertragungswege – nicht nur für Corona-Viren, sondern auch für andere Erreger und Krankheiten. Aus diesem Grund ist es essenziell, sowohl für die Reinigung als auch Trocknung der Hände optimale hygienische Voraussetzungen zu schaffen. In den vergangenen Jahren lag der Fokus hier insbesondere auf hohem Komfort durch einfach zu bedienende Handtrockner sowie die Gewährleistung hoher Hygiene-Standards durch eine kontaktlose Nutzung. Obwohl die Anwendung elektrischer Lufttrockner ohne Berührung und somit vermeintlich hygienisch abläuft, birgt dieses Trocknungs-System ungeahnte Gefahren: Bakterien und Viren können durch den Raum geblasen und an andere Personen übertragen werden. Hinzu kommt, dass sich Bakterien eher auf nasser als auf trockener Haut übertragen – nach dem Trocknen am elektrischen Gebläse können die Fingerkuppen jedoch feucht bleiben. Um die Bakterienanzahl auf den Händen deutlich zu reduzieren und gleichzeitig eine Verbreitung über die Luft zu verhindern, stellen Papierhandtücher eine wesentlich effizientere Alternative dar. 

Studien belegen: Papierhandtücher sind das hygienischste System zur Händetrocknung

Modernes Bad mit Papierhandtuchspender
Gerade in Zeiten von Corona kommt es
vor allem auf hygienische Lösungen an.

Durchgeführte Studien verdeutlichen das Risiko der Übertragung von Bakterien über elektrische Lufttrockner. Einer Studie der Universität von Westminster zufolge kommt es bei der Verwendung elektrischer Gebläse zu einer Erhöhung der Bakterienanzahl um bis zu 42 Prozent, Warmluft-Händetrockner wiesen sogar eine Erhöhung um bis zu 194 Prozent auf. Das Risiko einer Kontamination der Umgebung und somit einer erhöhten Infektionsgefahr ist somit trotz Hand-Reinigung und -Trocknung gegeben. Im Vergleich zu elektrischen Lufttrocknern reduzieren Falthandtücher die Bakterienmenge auf den Händen nach dem Trocknen zwar nachweislich, bilden aber dennoch keine hygienisch einwandfreie Lösung – das feuchte Milieu bietet keinen ausreichenden Schutz vor Krankheitserregern. 

Papierhandtücher brachten im Vergleich deutlich positivere Ergebnisse hervor: Bei der Nutzung von Papierhandtüchern konnte die Anzahl der Bakterien um 24 Prozent verringert werden. Noch deutlicher ist das Resultat an den Fingerkuppen: Hier reduzierte sich die Keimmenge um ganze 76 Prozent. Das gut absorbierende Material bietet optimale Voraussetzungen für eine sichere Handhygiene. Ebenso entfällt bei der Verwendung von Papierhandtüchern die Verteilung der Keime in der Luft – Einer Tröpfcheninfektion anderer Personen in öffentlichen Waschräumen kann somit effektiv entgegengewirkt werden.

Fazit

In Waschräumen im betrieblichen Umfeld und in öffentlichen Einrichtungen sollten spätestens jetzt hygienisch sichere Voraussetzungen zur Händereinigung und -Trocknung geschaffen werden. Unternehmen sollten die verwendeten Systeme in Waschbereichen überprüfen und gegebenenfalls optimieren, um die Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern zu schützen und hygienisch einwandfreie Verhältnisse zu schaffen.

Über den Autor
Die Blanc Hygienic Solutions GmbH ist Spezialist für Wasch- und Arbeitsraumhygiene und vereint über 30-jähriges Produktentwicklerwissen, Markterfahrung und Branchen Know-how zu einer Einheit. Ein im Detail aufeinander abgestimmtes Produkt-Portfolio sowie ein breitgefächertes Papier-, Füll- und Zusatzsortiment bietet eine bedarfsgerechte Auswahl an bewährten Qualitätsprodukten und sorgt für ein flächendeckendes Angebot aus einer Hand.

Wir bei Facebook

SuperWebTricks Loading...