Alternative Geldanlage – 3 spannende Möglichkeiten

In diesen Tagen scheint es besonders schwer zu sein, interessante Geldanlagen zu finden. In den vergangenen Jahrzehnten war es stets möglich, sich auf die Stärken des einfachen Sparbuchs zu verlassen. Damit konnten oft mittlere einstellige Renditen pro Jahr erzielt werden. Doch welche Alternativen sind in einer Zeit des niedrigen Leitzinses besonders aussichtsreich? Wir werfen einen Blick auf besonders attraktive und teils außergewöhnliche Sachwerte.

Immobilien als Chance

Wer in den vergangenen Jahren in den Immobilienmarkt investierte, der kann sich nun glücklich schätzen. Nach wie vor fließt diesem Bereich sehr viel Geld zu, was die Preise in die Höhe treibt. Dies liegt daran, dass inzwischen die meisten Anleger die großen Chancen erkannt haben. Doch nicht jeder hat aus wirtschaftlicher Perspektive die Möglichkeit, überhaupt zu investieren. Deshalb lohnt es sich für Vermögende noch immer, diese Chance in Betracht zu ziehen.

Immobilien konnten in den vergangenen Jahren auf zwei unterschiedliche Arten punkten. Besonders im städtischen Bereich zog der Wert der Häuser zuletzt stark an. Doch nicht nur der potenzielle Verkaufspreis ist für Inhaber interessant. Wer die Gelegenheit hat, Wohneinheiten zu vermieten, erzielt dazu ein passives Einkommen. Dies kann auch dazu eingesetzt werden, um die Zinsen des Kredits zu tilgen.

Uhren als stabile Wertanlage

Uhr am Handgelenk eines Mannes
Schmuckstück, Zeitmesser, Geldanlage – eine Uhr
vereint viele Eigenschaften in sich.

Nicht jede Geldanlage ist unästhetisch und wird in der Regel nicht weiter beachtet. Das zeigt sich am Beispiel von Luxusuhren, die mehr denn je hoch im Kurs stehen. Sofern sie mit Sorgfalt behandelt und richtig gepflegt werden, können sie ohne Wertverlust auch im Alltag getragen werden. Neben den großen internationalen Marken spielen dabei Luxusuhren von Sinn eine besondere Rolle. Diese werden in Deutschland hergestellt und stehen damit für einen besonders hohen Qualitätsstandard.

Welches Modell nun die höchste Wertsteigerung an den Tag legt, ist von der künftigen Nachfrage abhängig. Eine pauschale Aussage ist daher kaum zu treffen. Alle haben sie jedoch die sinnvolle Absicherung gegen die Inflation gemeinsam. Denn schreitet die schleichende Entwertung des Geldes voran, steigert sich der Wert von Sachwerten wie luxuriösen Uhren im gleichen Maß. Daher kann es durchaus sinnvoll sein, sich von allzu hohen Bargeldbeständen und Kontoeinlagen zu lösen, die sich im Laufe der letzten Jahre angestaut haben.

Gold als feste Krisenwährung

Ebenfalls eine sehr starke Bilanz legte Gold als Geldanlage in den letzten Jahren an den Tag. Zwar wird das Edelmetall vor allem mit dem Aspekt der Sicherheit in Verbindung gebracht. Doch gerade die letzten Jahre zeigten, dass damit durchaus eine starke Wertsteigerung verbunden sein kann. Damit kann Gold in all seinen unterschiedlichen Formen ein sehr sinnvoller Gegenpol zu volatile Anlagen, wie zum Beispiel Aktien sein.

Drei Fragen sind vor dem Kauf jedoch unbedingt zu beantworten. Einerseits geht es um die Suche nach einem seriösen Verkäufer, der einen fairen Marktpreis anbietet. Andererseits spielt die Stückelung eine wichtige Rolle. Je kleiner sie ist, desto leichter können einzelne Anteile verkauft werden, doch auch der Gesamtpreis steigt. Dann ist noch die Frage nach der richtigen Lagerung zu klären. Der Tresor in den eigenen vier Wänden ist nicht die einzige Option. Auch Hausbanken bieten die Gelegenheit, das Edelmetall in speziell gesicherten Schließfächern gegen eine jährliche Gebühr einzulagern.

Wir bei Facebook

SuperWebTricks Loading...