3 Uhrenhersteller, die Uhrenbegeisterte kennen müssen

Sie interessieren sich für Armbanduhren oder haben einen Uhren-Enthusiasten in Ihrem nähren Umfeld? Ein passendes Geschenk zu finden, ist da recht einfach? Schließlich müssen Sie sich nur nach einer neuen Armbanduhr umsehen. Dies ist ein Trugschluss, denn die passende Armbanduhr muss eine Vielzahl von Kriterien erfüllen. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, stellen wir Ihnen im Folgenden drei Uhrenhersteller vor. Sie zeichnen sich nicht nur durch innovative Designs aus, sondern auch durch ihr langjähriges Bestehen auf dem Markt.

Armbanduhren der Marke Omega

Uhrenklassiker Omega Speedmaster
Eine Omega Speedmaster – ein absoluter Klassiker!

Auf dem ersten Platz findet sich der namhafte Hersteller Omega. Seit vielen Jahren ist dieses charakterstarke Uhrenunternehmen bekannt. Vielen Menschen kommt sofort die Mondlandung in den Sinn, wenn von den Omega Uhren die Rede ist. Schließlich durfte der Uhrenhersteller seine Uhr mit Magnetfeldschutz, präziser Zeitanzeige sowie den unvergleichlich robusten Materialien einem Astronauten mit auf den Weg zum Mond geben. Auch James Bond zeigt immer wieder stolz seine Omega Armbanduhr in die Kamera.

Omega Armbanduhren für echte Fans finden Sie bei Chronext, einem Onlineshop für die unterschiedlichsten Uhrenmodelle. Die Armbanduhren eignen sich als Geschenk zu jedem Anlass, da sich ihr zeitloses Design stets tragen lässt. Ob zum Geburtstag, dem Firmenjubiläum oder der goldenen Hochzeit – Chronext bietet ansprechende Armbanduhren.

Fliegeruhren der Marke IWC

Eine ebenso begehrenswerte Marke für viele Uhrenliebhaber ist IWC. Deren Fliegeruhren sind weltweit bekannt und bestehen bereits seit 1936. In diesem Jahr begann das Unternehmen die speziellen Bedürfnisse der Piloten und Pilotinnen wie Amelia Earhart aufzugreifen. Die Uhren erhielten spezielle Navigationsinstrumente, sind besonders robust auch bei geringem oder hohem Druck und verfügen über eine antimagnetische Hemmung. Selbst bei hohen oder tiefen Temperaturen sind die Uhren voll funktionsfähig. Wer ein solches Uhrenmodell verschenkt, schenkt nicht nur einen Zeitmesser. Vielmehr verschenke Sie ein großes Stück der Ingenieurtechnik, welches sich in den letzten Jahren stets verbesserte. Geschichte in Kombination mit Schmuck – das optimale Geschenk für jeden Uhrenliebhaber.

Schlicht und reduziert – Die Rolex Datejust

Zu den absoluten Uhrenklassikern gehört die Marke Rolex. Doch anstelle von immenser Ausstattung greifen Sie bei diesem Modell zu schlichter Eleganz. Die Uhr verfügt über genau drei Zeiger. Diese zeigen die Stunden, Minuten und Sekunden an. Auf genau drei Uhr findet sich ein Fenster, in dem das Datum angezeigt wird. Mehr weist dieses Modell nicht auf und ebendies macht die Datejust zu einem begehrenswerten Modell für alle Uhrensammler/innen und -Liebhaberinnen. Neben der Datumsanzeige zeichnet sich die Uhr durch eine hohe Ganggenauigkeit und einen automatischen Aufzug aus. Zudem profitieren Sie von der Wasserdichtheit, aber auch von der Schraubenkrone, welche einen sicheren Schutz für das Uhrenwerk darstellt.

Bevor Sie ein solches Uhrenmodell verschenken, gilt es sich eine Frage zu stellen: Soll die Uhr als Schmuckstück in der Vitrine oder als Alltagsbegleiter getragen werden? Wer ein echtes Sammlerstück erwerben möchte, muss mit mehreren tausenden Euro Kosten rechnen. Zudem sollte der oder die Beschenkte in regelmäßigen Abständen nach Revisionen beim Hersteller Rolex fragen. Denn Ersatzteile sind kaum mehr zu erwerben, da Rolex diese nicht mehr fertigt. Soll das Uhrenmodell als Alltagsbegleiter getragen werden, gilt es auf ein neueres Modell zurückzugreifen, welches repariert werden kann und für den Alltag geeignet ist.