Freizeittipps – was tun, wenn man Menschenmassen meiden soll?

Endlich Frühling! An dem alljährlichen Hochgefühl, wenn die Tage länger und wärmer werden, die Blumen sprießen und die Bäume wieder grün werden, ändert auch Corona zum Glück nichts. Aber sich wie sonst „ins volle Leben“ zu stürzen ist dieses Jahr tatsächlich keine gute Idee oder auch faktisch gar nicht mehr möglich. Großveranstaltungen sind abgesagt, Reisen nur sehr begrenzt möglich und sich ohne Not in größere Menschenansammlungen zu stürzen, ist nunmal derzeit nicht ratsam. Corona nimmt uns also zunächst einmal viele unserer gewohnten Entscheidungsfreiheiten. Wie können wir unsere Frühjahrs-Energie trotzdem sinnvoll ausleben? Dazu hier ein paar Tipps:

Jetzt ist die beste Zeit, um den Garten wieder auf Trab zu bringen. Vom Winter und den vergangenen Herbststürmen übrig gebliebene Laub- und Astreste können jetzt endgültig entsorgt werden. Der Rasen kann jetzt gedüngt und an ausgedünnten Stellen wieder neu angesät werden. Und am meisten Spaß macht natürlich das Neuanpflanzen von Blumen, Sträuchern und Bäumen, womit man dem eigenen Garten auch wieder ein anderes Gesicht geben kann. Wer keinen eigenen Garten hat, kann sich auf Balkon und Terasse austoben und wem auch diese Möglichkeit nicht gegeben ist, der kann im eigenen Umfeld mit sogenannten Seedbombs (Blumensaatkugeln) dafür sorgen, dass es wieder mehr bienenfreundliche Blumen geben wird. Dafür 1 Teil insektenfreundliche Blumensamen mit 4 Teilen Tonerde und 4 Teilen Pflanzenerde vermischen und das ganze mit Wasser zu einem dickbreiigen Gemisch vermengen, so dass man daraus feste Kugeln formen kann. Diese trockenen lassen und dann überall dort „abwerfen“, wo ungenutzte Grünfläche zur Verfügung stehen, also z.B. auf Brachflächen oder am Straßenrand.

Um im Freien zu bleiben, bietet sich selbstverständlich auch Bewegung im Freien an. Und wer sich das Laufen nicht zutraut (aber vielleicht ist das ja jetzt genau der Zeitpunkt, um damit anzufangen!), kann sich auch mit Nordic Walking, Wandern oder Spazieren fit halten. Übrigens gibt es gerade jetzt zum Frühlingsbeginn oftmals auch Abfall-Sammel-Aktionen, bei denen sich jeder daran beteiligen kann, den Wald von Müll zu befreien. Also vielleicht auch einfach mal eine Mülltüte und Handschuhe mitnehmen und alles, was nichts im Wald zu suchen hat, einsammeln und entsorgen – die Natur und ihre Mitmenschen werden es Ihnen danken!

Bewegung its immer gut, nicht nur an der frischen Luft und eigentlich ist eine einfache Gymnastikmatte asureichend, um das eigene Zuhause in ein Fitnessstudio zu verwandeln. Anleitungen für Cardio-Training, Yoga, Piltaes, Zumba, Aerobic und vieles andere mehr, was sich an Indoor-Sport eignet, findet man zum Beispiel beim Stöbern in unserer Topblogs-Kategorie „Sport“ – wer eine bestimmte Sportart sucht, sollte die Suche benutzen. Zudem findet man auf Youtube und natürlich auch auf unzähligen Apps tolle angeleitete Übungen, die sich in den eigenen vier Wänden umsetzen lassen.

Und wenn wir schon nicht so viel nach draußen gehen können oder sollen, dann ist es Zeit, sich dem Haus oder der Wohnung zu widmen. Der vielbeschworene Frühjahrsputz kann gleich zu einer ausgiebigen Entrümpelungsaktion ausgeweitet werden. Unnützes, Ungetragenes und Veraltetes findet eventuell sogar einen anderen Abnehmer, der noch etwas damit anzufangen weiß – also kann man bei Wohlfahrtseinrichtungen nachfragen, ob man was spenden kann. Oder man versucht bei eBay oder anderen Online-Auktions-Plattform mal sein Glück. Kaputte Gegenstände kann man ja auch mal versuchen selbst wieder zu reparieren. Mit ein bisschen Recherche im Internet findet man für unzählige Fälle Reparaturanleitungen. Oder man bringt defekte Geräte in eines der immer öfter anzutreffenden Repair-Cafés, also Werkstätten, die einem gegen kleines Geld beim Reparieren mit Werkzeug und Tipps helfen.

Ostern steht vor der Tür, da ist auch Basteln eine naheliegende Freizeitbeschäftigung. Sei es, dass man einfach nur Zweige mit Ostereiern behängt, das Haus mit Frühlingsdekoration schmückt oder Geschenke für Familie und Freunde anfertigt – Anlässe gibt es jetzt genug. Ein preiswerter und vielseitig einsetzbarer Bastelstoff, mit dem die tollsten Dekoartikel leicht gelingen, ist übrigens Beton. Ob Windlichter, Vasen, Schalen oder auch schöner Schnickschnack lassen sich mit ein paar Tricks und Kniffen ganz einfach herstellen und mit ein bisschen Farbe noch zusätzlich aufhübschen. Auch hier bietet Youtube eine Riesenauswahl an Videos, die anregen und zeigen, wie es geht.

Das Internet bietet uns gerade jetzt die Möglichkeit, online Dinge zu erleben, auf die wir „live“ im Moment besser verzichten sollten. Aktuell bieten viele Künstler, die eigentlich auf Tournee sind und gerade Konzertsäle füllen sollten, ihre Auftritte in Live-Streams an – zum Teil kommt man so sogar kostenlos in den Genuss eines besonderen Events. Auch hier auf Topblogs.de finden sich so viele Blogs mit interessanten Beiträgen, die sich zu lesen lohnen oder die sinnvolle Freizeittipps geben – also auch einfach mal bei uns schauen, was die Blog-Community alles zu bieten hat.

Last but not least: Wer gesund und fit ist und nicht weiß, was er mit seiner Zeit jetzt anfangen soll: Vielleicht gibt es in Ihrer Nähe ja jemand, der wegen des Coronavirus gerade gar nicht aus dem Haus gehen sollte und keine Familie oder Freunde hat, die ihm beistehen? Dann schauen Sie dort doch mal vorbei und bieten Sie Ihre Hilfe an.

Schreibe einen Kommentar

Wir bei Facebook

SuperWebTricks Loading...