Mit dem Beefer zum perfekten Steak

Jeder Fleischliebhaber träumt von dem perfekten Steak. Doch nur wenige haben weder das Know-How noch das nötige Equipment für die Zubereitung eines schmackhaften Steaks. Das soll sich mit dem „Beefer“ ändern. Ein erschwinglicher Oberhitzegrill für den privaten Gebrauch und für die Gastronomie.

Was ist eigentlich ein Beefer?

Ein Beefer ist ein Oberhitzegrill, der mit einer Grilltemperatur von ca. 800 °C ein Steak in weniger als zwei Minuten zubereitet. Der konventionelle Beefer wird mit Gas betrieben. Es gibt aber auch inzwischen elektrische Oberhitzegrills. Zudem gibt es Beefer in unterschiedlichen Größen. Auch das enthaltene Zubehör ist von Modell zu Modell verschieden. Vor dem Kauf lohnt sich auf jeden Fall ein Blick in einen ausführlichen Beefer Vergleich. Denn bei der Fülle an unterschiedlichen Geräten kommt man schnell durcheinander.

Funktionsweise eines Beefers

Der klassische gasbetriebene Beefer funktioniert im Grunde genommen recht einfach. Das Flüssiggas aus der Gasflasche fließt durch den 50 mbar Druckminderer, durch den Gasschlauch bis in den Keramikbrenner. Dort strömt das Gas durch kleine Bohrungen der Keramikplatte, reichert sich mit Sauerstoff an und verbrennt dort. Eine vorherige Zündung vorausgesetzt. Dadurch erwärmt sich der keramische Hochleistungsbrenner auf bis zu knapp unter 1000 °C. Unter dem Brenner befindet sich der Grillrost auf dem das Steak positioniert wird. Der Abstand zum Brenner lässt sich individuell einstellen. Entweder durch verschiedene Einschübe oder durch eine Kurbel.

Die starke Oberhitze sorgt für die Röst-Aromen, die ein Steak so richtig lecker machen.
Foto: Pixabay

Prinzipbedingt muss das Steak einmal gewendet werden. Denn der Beefer verfügt lediglich über Oberhitze. Das ist auch ganz gut so. Denn würde austretendes tierisches Fett auf die heiße Keramikplatte tropfen, würden giftige Dämpfe entstehen, die derzeit als krebserregend eingestuft werden. Insofern ist der Beefer eine gesündere Variante als der Holzkohlegrill. Außerdem sind die Ergebnisse oft schmackhafter. Aber warum ist das so?

Der Unterschied liegt im Geschmack

Ein wesentlicher Unterschied zu herkömmlichen Grillmethoden ist die stark erhöhte Grilltemperatur. Bei Temperaturen um die 800 °C geht alles sehr schnell. Die Fleischfasern an der Oberfläche verschließen sich schnell. Dadurch wird der Austritt des Grillsafts reduziert. Im weiteren Verlauf bildet sich an der Außenschicht eine leckere Kruste mit Röstaromen, die von Steakliebhabern sehr geschätzt werden. Durch die hohe Temperatur ist es möglich, eine krustige Oberfläche zu schaffen bei gleichzeitig saftig blutigem Kern. Bei Grillzeiten von weniger als 1 Minute pro Seite war es noch nie einfacher, ein perfektes Steak zu grillen. Außen cross und innen saftig.

Das sind die unschlagbaren Vorteile

Im Vergleich zu Holzkohlegrills ist der Beefer bereits nach 5 Minuten einsatzfähig. Mit einer Grillzeit von weniger als einer Minute pro Seite ist das erste Steak bereits nach 7 Minuten fertig. Das zweite Steak ist weitere 2 Minuten später fertig. Vor dem Verzehr sollte das Steak jedoch noch wenige Minuten ruhen. Idealerweise in einer Gastroschale auf dem Beefer. Die Abwärme sorgt für ein perfektes Finish. Wem das noch immer zu lange dauert, kann sich einen XL Beefer zulegen. Hier passen je nach Größe ca. 2 Steaks nebeneinander rein.

Ein weiterer Vorteil bei der Benutzung eines Beefers ist die Verwendung des Fleischsafts. Der heruntertropfende Fleischsaft wird aufgefangen und kann mit einigen Kräutern zu einer leckeren Steaksoße weiterverarbeitet werden.

Unser Fazit: Eine sinnvolle Ergänzung zum klassischen Grill

Der Beefer ist eine klasse Erfindung und ergänzt den klassischen Gartengrill hervorragend. Der gasbetriebene Grill darf allerdings nur im Freien verwendet werden. Wird das perfekte Steak auch im Winter erwartet, so muss zu elektrischen Alternative gegriffen werden. Hier können wir den Steakreaktor von Klarstein empfehlen. Auch er arbeitet mit 800 °C Oberhitze. Das Grillerlebnis ist nur gedämpft spürbar, aber dafür steht der Oberhitzegrill allzeit bereit.

 

Titelbild: Pixabay

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Wir bei Facebook

SuperWebTricks Loading...